Skip to main content

Nach Unwettern - Hochwasserschutz in Planung

Noch laufen in den Murtaler und Murauer Katastrophengebieten die Aufräumarbeiten nach den schweren Unwettern. Hinter den Kulissen wird aber schon eifrig an Projekten gearbeitet, um künftig Unwetterschäden zu verhindern – oder zumindest zu minimieren.

Seit 4. August sind die Sachverständigen der Wildbach- und Lawinenverbauung durchgehend im Einsatz. In Oberwölz hätte erst letzte Woche mit dem Bau eines neuen Hochwasserschutzprojektes entlang des Schöttlbaches begonnen werden sollen. Jetzt gelte es zunächst alles aufzuräumen, man werde aber noch heuer mit den Bauten beginnen. Ein Hochwasserschutzprojekt ist auch für Kobenz in Planung, nächste Woche findet dafür eine Besprechung statt. Es gab schon vor einigen Jahren fertige Pläne für eine Verbauung, das Projekt sei damals im letzten Moment gescheitert“, so Bürgermeisterin Eva Leitold. Eine Lösung für den Kobenzbach soll jetzt dringend gefunden werden. Bis zu 40 Prozent der Kosten muss dabei die Gemeinde tragen – und das bei einer geschätzten Projektsumme von vier Millionen Euro.

Bildquelle: KK