Skip to main content

Nackter legte Feuer: Tat stellt die Polizei vor Rätsel

Das Verhalten jenes 40-Jährigen, der in St.Peter Freienstein, im Bezirk Leoben, der bei einem selbst verursachtem Brand an Rauchgasen gestorben ist, stellt die Polizei vor ein Rätsel.

Sein Verhalten würde zwar auf psychische Probleme hinweisen, es ist jedoch keine Krankengeschichte bekannt. Erst am Tag vor der Tat war der Mann der Polizei aufgefallen: In Leoben hatte er Passanten belästigt und einem Mann die Schuhe zu rauben versucht. Bei dem Haus war er nackt aufgetaucht, die Besitzerin wollte ihm aus Mitleid helfen. Der in Judenburg im Murtal geborene Mann war in Wien wohnhaft. Warum er sich in die Obersteiermark begeben hatte, war bisher nicht zu eruieren.

Bildquelle: APA